User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

September 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 

Suche

 

Kochevents

Ich bin zurück.....

....aus Indien. Schon 3 Wochen eigentlich. Bin aber bis jetzt zu beschäftigt gewesen, um hier mal was zu machen. Und dann will ich auch mal einen richtig langen Indienbeitrag einmal hier (die kulinarische Seite) und einmal in meinem LJ Kopf in den Wolken (der Rest) und dafür nehme ich mir dann auch richtig Zeit, weil das was rechtes werden soll.

Bin dann auch langsam mit meinem Umzug beschäftigt (ab Oktober koche ich in Bern) und dann geht es auch irgendwann mit dem Studium los.

Hier schreibe ich dann nur mal kurz, dass ich heute Rosa's Ersatzessen-Pseudo-Bolognese-Sauce gemacht und die ganze Nicht-Vegetarische-Esserschaft war sehr begeistert.

Weil ich absolut schwach darin bin, irgendwelche Rezepte ganz genau zu lesen und dann zu befolgen und immer viel zu faul beschäftigt bin, um dann nochmals alles nachzuschauen, habe ich einfach eine eigene Version gezaubert: geht etwa so (bei genauen Massangaben bin ich auch sehr schwach....)

Pseudo-Bolognese

Braune Linsen ca. 200 Gramm
2 Dosen Tomaten
4 kurze Rüebli
1 mittlere Zwiebel
1 grosse Konblauchzehe
1 Schuss Rotwein
ca. 1 Esslöffel Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Zimt, Rosenpaprika
Wasser


Linsen abspülen und dann in Wasser (ohne Salz) kochen, bis sie weich sind (Packung sagte 20-30 Minuten, stimmt auch). Dann gewürfelte Zwiebel und gehackter Knoblauch in Olivenöl andünsten, gewürfelte Rüebli dazu, danach die Dosentomaten und ein halbes Glas Wasser. Das dann alles köcheln, bis die Rüebli langsam nachgeben, dann würzen, auch Tomatenmark und Wein dazu. Etwas einkochen lassen. Fertig! Dazu gab's Spaghetti.

Njam. Meine neue Lieblingspastasauce. Rotwein kam da ganz zufällig dazu (stand grad da) und Zimt kommt bei mir auch immer in die Tomatensauce (meine Family hat das nie gemerkt, sonst hätten die nie gegessen, aber gibt leckerschmecker Geschmack....)

Weil das ganze als Umzugsmithelferverköstigung (nicht mein Umzug, ich habe nur geholfen), gedacht war, wurde da auch noch ein Topf mit "richtiger" Bolognese gemacht. Als bald Student (zwar kein Mathematikstudent, kann aber trotzdem rechnen) habe ich die kleine Rechnung gemacht und vegane Linsen-Bolognese ist ein absolut nährreiches und geldbeutelfreundliches Gericht.

Dann war ich noch bei einer Schulfreundin bei Besuch und da musste ich mein Hobbykochkönnen unter Beweis stellen (liegt nur am Schokoschokoschokokuchen, den hat schon meine halbe Schule gegessen...). Habe dann den unglaublich leckeren Kartoffelstock mit italienischer Stippe von FoolForFood gemacht und die waren begeistert. (Leider nicht so Budget freundlich wie die Linsenbolognese)

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 


Event-Rezepte
Fernessen
Fisch
Fleisch
Getraenke
Kaese
Lunchbox
Mischief Managed
Nachgekocht
Off Topic
Salate
Sonstiges
Suesses
Suppe
Vegan
Vegetarisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Mozilla Firefox