User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Januar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

Kochevents

16
Jan
2007

Unreligiöses Fastenzeit-Fasten

Ich bin ja kein sehr religiöser Mensch, obwohl ich viel über Kirche und Christentum weiss (die Schule hat da halt einiges gelehrt) und ich mich immer ein bisschen für andere Religionen interessiere, aber ein guter Katholik bin ich wohl nicht. Trotzdem habe ich mir dieses Jahr überlegt, dass ich doch bei der Fastenzeit mitmachen kann. Letztes Jahr habe ich das auch gemacht, wie meine damaligen Mitinternatsbewohner. Unser Internatsleiter, ein polnischer Salettiner-Pater, hat uns dazu angestiftet und es ging nicht irgendwie um hungern oder so, sondern einfach auf den Verzicht auf etwas, das wir wohl vermissen würden. Lustigerweise haben wir alle 3 Schokolade gewählt und die 40 Tage waren sehr hart, muss ich sagen. Aber: danach wussten wir die Schokolade alle wieder mehr zu schätzen.

Mein diesjähriges Experiment habe ich mir wie folgt überlegt: der Verzicht auf alle tierischen Produkte, genannt Veganismus, soll mein neues 40-tägiges Dasein bestimmen. Ich werde versuchen, das so genau wie möglich zu machen, Lederschuhe und Gürtel, sowie Wollpullover (nicht dass man sie bei diesen Temperaturen noch gebrauchen kann), wandern für diese Zeit in den Schrank, von Butter und Milch (viel mehr tierische Produkte konsumiere ich im Moment gar nicht) verabschiede ich mich und ersetze sie durch Margarine und Sojamilch. Es werden wohl auch keine Kuchen gebacken, ausser ich kaufe mal Ei-Ersatz oder probiere ein veganes Kuchenrezept aus.

Obwohl man sich laut Katholischer Kirche jeden Sonntag in der Fastenzeit „frei nehmen“ kann, werde ich das wohl nicht so machen.

Am Aschermittwoch, dieses Jahr ist das der 21. Februar, gehts los!

Trackback URL:
http://kochbuch.twoday.net/stories/3189332/modTrackback

Petra (Gast) - 17. Jan, 17:56

Hallo Strandi! Finde ich gut, daß du die Fastenzeit nutzen möchtest. Ich wünsche dir viel Erfolg. Grüße

Wie - auch auf Sahnetorte verzichten? :p
Neben dem sicher gesundheitlichen Aspekt stand aber wohl eher nur die sinnlose Verzichtspredigung im Vordergrund der Fastenzeit. Wer nichts hatte, hatte dann zumindest eine verordnete religiös/politische Rechtfertigung bestehender Verhältnisse.
Aber warum in unserer Überflussgesellschaft nur in bestimmten Zeiträumen Enthaltsamkeit üben? Das kann doch auch zur Adventszeit funktionieren ;-)

strandi - 19. Jan, 11:02

hmmmm

ich habe mir einfach gedacht, dass es mal einen Versuch wert wäre... ob ich das durchziehen kann oder mir nach 3 Tagen schon heimlich Milchschokolade kaufe, oder so. Und ich will das jetzt machen, weil sich dann auch ein Datum anbietet und so. In der Adventszeit wäre das blöd, weil man dann keine Schoko-Weihnachtsmänner essen kann ;-P

Und will den Rest des Jahres ja eigentlich auch nicht auf tierische Produkte ganz verzichten. Bin gerne ein Vegetarier und will das auch bleiben. Das für-46-Tage-Veganer-sein mach ich mehr aus Spass eben....

Of course, feel free to join me as a 46-days-vegan!
rosa (Gast) - 27. Jan, 16:46

Hey, das hatte ich ja noch garnicht gesehen - find ich natürlich sehr gut!
Ein Tipp aus meiner veganen Anfangsphase: Gegen das Gefühl, irgendwie "nicht satt zu werden" helfen am besten Nüsse, auch gerne in Form von Nussbutter. Am besten welche in der Schale kaufen, dann ist das Selbstknackenmüssen eine gute Überfresshürde. Ansonsten würde ich gerade in den ersten zwei Wochen mit mehr Fett kochen, mein Körper musste sich spürbar auf die neue Nahrungsmittelzusammensetzung einstellen.

cay (Gast) - 19. Feb, 11:44

find ich gut =)

Hallöchen =)
Find ich sehr gut, hab ich mir nämlich für dieses Jahr auch vorgenommen

strandi - 20. Feb, 23:05

Was für ein Zufall!

In 55 Minuten geht's los!

Event-Rezepte
Fernessen
Fisch
Fleisch
Getraenke
Kaese
Lunchbox
Mischief Managed
Nachgekocht
Off Topic
Salate
Sonstiges
Suesses
Suppe
Vegan
Vegetarisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Mozilla Firefox