User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
16
17
18
20
21
23
24
25
28
29
30
 
 

Suche

 

Kochevents

31
Mrz
2007

Last Minute: Kresse

Verdammt, hätt ich die Kresse nur 2 Tage früher ausgestreut, dachte ich mir heute früh. Hilft alles nichts, muss die Eventkresse eben im Laden mit dem grossen orangen M erstanden werden. Immerhin mit dem Vermerk: "Aus der Region, Für die Region", also Schweizer Kresse. Und Schweizer Joghurt! Und Schweizer Bio-Eier! Hier mein Beitrag für den Gartenkochevent: Kresse!!!!!

Für mich abstimmen nicht vergessen!



Die beiden sich heute eingefundenen Gäste waren von der kleinen Vorspeise (als Hauptspeise gab es dann dieses Rezept) auch ganz begeistert. Und ich vom Eier pochieren. Nämlich das erste Mal gemacht und es ging erstaunlich problemlos vonstatten.

Pochiertes Ei mit Joghurtgurken und Gartenkresse
Für 3 (oder 4)

3 (oder 4) Eier
Spritzer Essig
1 Gurke
200g Nature-Joghurt (Qualität kaufen lohnt sich! Ich empfehle das "Aus der Region, Für die Region"-1-Kilo-Töpfchen vom Migros)
Salz, Pfeffer
3/4-1 Beetchen Kresse

Gurken waschen, halbieren, entkernen und mit dem Spar(gel)schäler in feine Streifchen schneiden. In einem Sieb mit Salz bestreuen. Kurz Wasser ziehen lassen, dann ausdrücken. Mit dem Joghurt mischen, Kresse dazu (ein wenig als Garnitur zurücklegen), salzen und pfeffern.
Wasser mit etwas Essig aufkochen, dann zurückschalten bis das nicht mehr blubbert. Die Eier in Tassen aufschlagen, nacheinander ins Wasser gleiten lassen. Dann warten, bis das fest wird (Eigelb aber noch flüssig! Geht nur ca. 1-2 Minuten). Mit einer Schaumkelle (Esslöffel geht auch) rausfischen, mit dem Gurkenjoghurt auf einen Teller und mit ein wenig Kresse bestreuen und ein wenig frisch gemahlener Pfeffer dazu.

Anmerkung: Rezept war eigentlich für 4 Eier (wie in Klammer), ich hab die Gurken- und Joghurtmenge für 3 Portionen aber beibehalten! Sehr lecker und frühligshaft! Am Schluss unbedingt den Rest von Joghurt und Eigelb mit Brot auftunken.

Trackback URL:
http://kochbuch.twoday.net/stories/3509432/modTrackback

polly krohm - 3. Apr, 09:29

kresse und ei sind doch immer noch das idealpaar, das rezept wird auf jeden fall für einen lauen sommerabend vorgemerkt :)
und find ich klasse, dass bei dir auch auf bio- und regionale produkte geachtet wird, vor allem als kochweblog hat man da ja gewissermaßen vorbildfunktion!

--
www.hueftgold.twoday.net

strandi - 3. Apr, 10:46

Also immer kaufe ich auch nicht regionale Produkte; manchmal geht das einfach nicht und manchmal ist es mir einfach zu teuer, ich bin ja noch Student. Vor manchen Sachen graust es mich aber schlicht weg, ich würde zum Beispiel niemals Importeier von wo auch immer kaufen! Dann viel lieber mehr Geld bezahlen und Bio-Eier kaufen. (ich ess nicht so oft Eier, dann geht das schon klar)

Beim Joghurt ist es aber ganz klar auch eine geschmackliche Entscheidung, er schmeckt einfach so genial-lecker-cremig!

Event-Rezepte
Fernessen
Fisch
Fleisch
Getraenke
Kaese
Lunchbox
Mischief Managed
Nachgekocht
Off Topic
Salate
Sonstiges
Suesses
Suppe
Vegan
Vegetarisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Mozilla Firefox